Enquete und UN-Konvention : Tiroler Psychiatriereform geht weiter

Der letzte Plan der Gesundheitsplanung des Landes Tirol für eine Psychiatriereform 1995-2005 für Tirol  stammt aus dem Jahr 2005

Auf nationaler Ebene wurde am 12.11.2005 eine Psychiatrieenquete in Linz unter dem Titel „Es gibt keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit“ veranstaltet.

Dieser Bericht konnte die aktuellen Entwicklungen und auch die UNO-Konvention für Menschen mit Behinderung in keinster Weise berücksichtigen, sodass es erfreulich ist, dass mit dieser Enquete am 2.Juni 2014, die aus den Petitionen von Mag. Otto Westreicher (Verbesserung der psychosozialen Gesundheit im Lichte der UN-Konvention) und von Mag. Norbert Erlacher "Verbesserung der psychosozialen Versorgung in Tirol" einen neuen Impuls bekommt.

 

http://www.hotdomains.at

Die vom Landtag aufgrund der beiden Petitionen (Mag.Westreicher Otto, Mag.Erlacher) beschlossene Enquete zur Verbesserung der psychosozialen Gesundheit in Tirol wird am Montag, 2.Juni 2014 stattfinden.

Aufgrund eines Beschlusses des Tiroler Landtages vom 06.02.2014 führen das Ressort Gesundheit und Soziales in Zusammenarbeit mit der Tiroler Gebietskrankenkasse

eine Psychiatrie-Enquete mit dem Thema: „Verbesserung der psychosozialen Versorgung – die Tiroler Psychiatriereform geht weiter“ durch.

Fachleute, Angehörige und Betroffene und VertreterInnen aus Politik und öffentlicher Verwaltung und Interessierte

diskutieren die zukünftigen Herausforderungen für die psychosoziale Gesundheit aller TirolerInnen.

 Termin: Montag 02. Juni 2014, 09.00 – 18.00

Ort: Landhaus 1, Großer Saal, Innsbruck

 Es begrüßen Sie: LR.in Dr.in Christine Baur    LR Univ.Prof. DIDr. Bernhard Tilg    Obmann Werner Salzburger    Direktor Dr. Arno Melitopulos

 

Anmeldungen im Büro: LR.in Dr.in Christine Baur: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Tel.: 0512/508 2072

 

Enquete : Verbesserung der psychosozialen Versorgung in Tirol am 2.Juni

 

http://www.hotdomains.at

Die vom Landtag aufgrund der beiden Petitionen (Mag.Westreicher Otto, Mag.Erlacher) beschlossene Enquete zur Verbesserung der psychosozialen Gesundheit in Tirol wird am Montag, 2.Juni 2014 stattfinden.

Aufgrund eines Beschlusses des Tiroler Landtages vom 06.02.2014 führen das Ressort Gesundheit und Soziales in Zusammenarbeit mit der Tiroler Gebietskrankenkasse

eine Psychiatrie-Enquete mit dem Thema: „Verbesserung der psychosozialen Versorgung – die Tiroler Psychiatriereform geht weiter“ durch.

Fachleute, Angehörige und Betroffene und VertreterInnen aus Politik und öffentlicher Verwaltung und Interessierte

diskutieren die zukünftigen Herausforderungen für die psychosoziale Gesundheit aller TirolerInnen.

 Termin: Montag 02. Juni 2014, 09.00 – 18.00

Ort: Landhaus 1, Großer Saal, Innsbruck

 Es begrüßen Sie: LR.in Dr.in Christine Baur    LR Univ.Prof. DIDr. Bernhard Tilg    Obmann Werner Salzburger    Direktor Dr. Arno Melitopulos

 

Anmeldungen im Büro: LR.in Dr.in Christine Baur: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Tel.: 0512/508 2072